INSPIRATION FÜR KÖRPER, GEIST UND SEELE                
Startseite Newsletter Kontakt/Impressum English

Lars Muhl

Der dä­ni­sche Au­tor und Se­her Lars Muhl be­gann sei­ne be­ruf­li­che Lauf­bahn zu­n­ächst als Mu­si­ker. Par­al­lel da­zu stu­dier­te er kom­pa­ra­ti­ve Re­li­gi­on und Phi­lo­so­phie, bis er sich 1988 auf aramäi­sche, christ­li­che und jü­di­sche Mys­tik fo­kus­sier­te. 1995 er­krank­te Lars an ei­ner mys­te­riö­sen Krank­heit, die sich je­der Dia­gno­se wi­der­setz­te und die ihn für drei Jah­re ans Bett fes­sel­te. Erst als er durch ei­nen Freund in Kon­takt mit dem Se­her Cal­le de Mont­ségur kam, konn­te er sei­nem Kran­ken­bett ent­flie­hen. 1999 be­en­de­te Lars sei­ne Mu­sik­kar­rie­re, um sich von Cal­le de Mont­ségur aus­bil­den zu las­sen. Die­se Aus­bil­dung in­spi­rier­te ihn schließ­lich da­zu, die spi­ri­tu­el­le Tri­lo­gie „Das O Ma­nu­skript“ (ent­hält „Der Se­her“, „Mag­da­le­na“ und „Der Gral“) zu ver­fas­sen. 2013 wur­de Lars in die Wat­kins’-Lis­te der 100 spi­ri­tu­ell ein­fluss­reichs­ten le­ben­den Men­schen auf­ge­nom­men.

 

In Planung

Erlebnisabend: Heilige Gesänge und heilige Öle | HAMBURG

2. März 2018

Workshop: Die Weisheit des gebrochenen Herzens | HAMBURG

3./4. März 2018